Gemeinsam mit der Friedrich Ebert Stiftung führten die Schüler des Gemeinschaftskundekurses Klasse 10 ein dreitägiges Kommunalprojekt durch.

Am ersten Tag standen Aufgaben und Funktionsweise einer Kommune im Mittelpunkt. Die Schüler informierten sich weiterhin über die Arbeitsweise von Bürgermeister, Gemeinderat und Verwaltung.

Am zweiten Tag bildeten die Schüller einzelne Fraktionen und formulierten dann gemeinsam mit drei Gemeinderäten der Gemeinde Kreischa Anfragen und Anträge mit Verbesserungsvorschlägen zum kommunalen Leben. Diese wurden dann beim Bürgermeister eingereicht.

Am Tag 3 fand dann die Jugendgemeinderatsitzung im Vereinshaus von Kreischa statt. Diese wurde von Bürgermeister Frank Schöning geleitet. Herr Schöning hatte alle Anträge von der Verwaltung bearbeiten lassen und führte die Diskussion.

Im Gegensatz zu früheren Kommunalprojekten bei denen über Wellness-Center, Diskos, Klubhäuser und Sportanlagen abgestimmt wurde, standen dieses mal andere Themen im Mittelpunkt.

Es wurde diskutiert und abgestimmt, ob die Gewerbesteuer in Kreischa gesenkt werden soll. Wichtig waren weiterhin Anträge über das Anlegen eines Fahrradweges, die bessere Anbindung der Gemeinde Maxen an den ÖPNV sowie die bessere Beräumung der Straßen von Schnee.

Sehr lange wurde über zwei Anträge für die OS Kreischa diskutiert. In einem Antrag wurde die Verbesserung der technischen Ausrüstung der Schule diskutiert. In einem weiteren Antrag wurde die Schaffung einer Hausmeisterstelle eingefordert, um schnell Mängel und Reparaturen in der Schule durchführen zu können. Dieser Antrag wurde heiß diskutiert und erhielt in der Abstimmung eine große Mehrheit. Er wurde als Auftrag an den Bürgermeister weitergegeben.

Unser Skilager der 7. Klassen in Schönfeld-Innerkrems 2024


Vom 20. bis 27. Januar 2024 sind wir mit den 7. Klassen ins Skilager gefahren. Nach der Anreise mit dem Reisebus bezogen wir gleich im Sporthotel Schönfeld unsere Zimmer und holten unsere Skiausrüstung (Stöcke, Helm, Schuhe und Skier) ab.

Von Sonntag bis Dienstag gewöhnten wir uns im Skigebiet Schönfeld ein. Die Fortgeschrittenen sausten mit Herr Schäfer bereits über die Pisten, während wir Anfänger bei Frau Albinus und Herrn Brückner die Grundlagen des Skifahrens erlernten.

Ab Mittwoch fuhren wir dann in das große benachbarte Skigebiet Grosseck-Speiereck. Dort gab es noch viel schönere Pisten, eine Strecke durch den Hexenwald und einen Slalomhang. Das hat uns unglaublich viel Freude bereitet. Die Fortgeschrittenen übten Sprünge. Und die ganz Mutigen sind mit Frau Albinus sogar zweimal die Talabfahrt gefahren, die ganz schön steil war und megaviel Spaß gemacht hat.

Am Freitag wurden unsere sportlichen Leistungen bewertet: Schwünge und Abfahrt fahren. Zum Spaß ging es dann noch den Slalomhang nach Zeit hinunter.

Aber wir sind nicht nur Ski gefahren, an den Abenden gingen wir Rodeln, unternahmen bei sternenklaren Himmel eine Nachtwanderung, feierten Après-Ski mit Kinderpunsch, veranstalteten einen Spieleabend, schrieben Postkarten an unsere Eltern und Großeltern und am Freitag gab es noch die Siegerehrung. Am Samstag mussten wir leider schon wieder nach Hause fahren.

Wir möchten uns ganz herzlich bei den Papas bedanken, die uns ins Skilager begleitet und uns mit vielen guten Tipps und Geduld beim Skifahren unterstützt haben und bei der Firma WT Energiesysteme, die uns die tollen Hoodies und Tagesrucksäcke gesponsert hat.


Am Vormittag des 13.12.2023 herrschte reges Treiben in unserer Schule. Die Vorbereitungen unseres Weihnachtsmarktes standen an. Dabei wurde mit Unterstützung der Eltern gekocht, Leckereien hergestellt und verpackt, Weihnachtsdeko gebastelt sowie der Markt aufgebaut und dekoriert.

Die Vorbereitungen:

Am Nachmittag öffnete endlich unser Weihnachtsmarkt vor der Schule. Die zahlreichen Besucher konnten sich an vielen selbst erstellten Sachen der Schüler erfreuen. Von tollen Basteleien über Plätzchen, Waffeln, Bratwurst und Glühwein bis hin zu ukrainischen Spezialitäten wurde einiges geboten. Die Schüler verkauften mit Freude ihre schönen Werke und waren dabei sehr erfolgreich.
 
Anschließend zog es die Besucher in die Kreischaer Kirche. Unsere Musiker gestalteten mit ihren Blasinstrumenten und wunderschönen Gesangseinlagen ein tolles Weihnachtskonzert.

Weihnachtskonzert:

 VIELEN DANK

… den fleißigen Eltern, Lehrern und Schülern sowie allen anderen Helfern für Ihr Engagement und die Unterstützung bei der Durchführung des Weihnachtsmarktes – und Konzertes.

 

In der Weihnachtsbäckerei …

 Am Freitag haben wir mit der Koch-AG Plätzchen gebacken, und ja, es gab ein paar Mehlflecken, aber viel wichtiger: wir haben ganz viele leckere Plätzchen hergestellt, die wir dann stolz mit nach Hause nehmen konnten. Und nächste Woche gibt es dann Zimtsterne.

Alle Zutaten zu einem Teig verarbeiten und dünn ausrollen, Plätzchen ausstechen und bei 175°C ca. 8 bis 10 Minuten backen. Danach könnt ihr die Plätzchen nach Belieben mit Schokolade, Zuckerguss, Mandeln und Zuckerperlen und vielem mehr verzieren. Ihr könnt auch den Teig mit Backkakao dunkel einfärben und so Schokoplätzchen herstellen oder ihr verarbeitet beide Teige zu Schwarzweißgebäck.
Das schmeckt sogar das ganze Jahr zu Kakao, Tee oder Kaffee.
Wir wünschen viel Spaß beim Nachbacken!

Unsere 7. Klassen besuchten am 12.12.23 die "KOMM AUF TOUR!" Veranstaltung in der schönen, großen und modernen Dreifelder-Turnhalle in Bannewitz.

Im Parcours ging es um Zukunft, Orientierung, Mut und Teamfähigkeit. Jeder sammelte auf der Tour, in verschiedenen Aufgaben, an verschiedenen Stationen Punkte für genau seine Stärken. Mit dem zur Verfügung stehenden Tour Material werden wir diese Veranstaltung im Januar mit Frau Weirauch auswerten und unsere Ergebnisse im Berufswahlpass einordnen.

Am 06.12.2023 fand seit der Corona-Pandemie erstmals wieder der Schulvorlesewettbewerb statt. Austragungsort war die Bibliothek in Kreischa. Die sechs besten Vorleserinnen und Vorleser aus den Klassen 6a und 6b stellten ihr Können vor. Als Gäste waren die Schülerinnen und Schüler der Klasse 4b aus der Grundschule in Kreischa eingeladen. Diese verfolgten aufmerksam und mit Applaus das Geschehen.

Zuerst musste ein bereits bekannter Text aus einem Kinder- oder Jugendbuch in einem Zeitumfang von 5 Minuten vorgelesen werden. Dann wurde es schwieriger. Alle Teilnehmer erhielten einen unbekannten Text, eine Weihnachtsgeschichte. Daraus wurde jeweils ein längerer Absatz abwechselnd vorgetragen.

Die Jury hatte eine schwere Entscheidung zu treffen. Sieger wurde Anton Zilias (6b) vor Marie Wenzlaw (6a) und Inga Muntau (6a). Anton Zilias vertritt die OS Kreischa im nächsten Jahr beim Kreisentscheid. Wir gratulieren und drücken die Daumen!

Unsere 5. Klassen in Aktion -
Wir pflanzen Bäume in Kreischa
 
Auch wenn ich wüsste, dass morgen die Welt untergeht,
würde ich heute noch einen Apfelbaum pflanzen.“
Martin Luther

 

Bäume stehen für das Leben, Beständigkeit und die Hoffnung auf eine reiche Ernte. Schon vor einiger Zeit hatte die Kirchgemeinde Kreischa beschlossen, das brachliegende Gelände hinter dem Friedhof in eine Streuobstwiese zu verwandeln. Sechzehn neue Obstbäume sollten dafür gepflanzt werden und diese Idee wollten wir gerne tatkräftig unterstützen.

Dafür zogen die 46 Schüler und Schülerinnen der neuen 5. Klassen ihre Gummistiefel und Arbeitshandschuhe an und machten sich am 3. November 2023 auf den kurzen Weg zum Areal der Kirchgemeinde. Mit Spaten, Schaufel und Spitzhacke wurden tiefe Pflanzlöcher ausgehoben. Obstbauer Frank Müller erklärte uns dabei fachkundig, wie ein Obstbaum gezüchtet wird und was bei der Pflanzung alles beachtet werden muss. Nachdem wir die Bäume eingesetzt hatten, wurden sie mit Hornspänen gedüngt, mit Holzpfählen stabilisiert und mit Drahtgeflecht gegen Tiere - geschützt.

Voller Einsatz der Klasse 5a


Auch die Klasse 5b hat angepackt.

 Völlig geschafft, aber glücklich über das Geleistete gingen wir an diesem Tag zurück in die Schule: zehn junge Kirsch- und Apfelbäumchen sind durch unserer Hände Arbeit gepflanzt worden.
 
In ungefähr fünf Jahren können wir dann gemeinsam mit der Kirchgemeinde die erste Ernte einfahren. Bis es soweit ist, müssen die Bäume aber weiterhin gepflegt werden. Auch darum wollen wir uns in Zukunft mit regelmäßigen Aktionen kümmern. Durch diesen Tag ist uns bewusst geworden, wie viel Fleiß und Mühe es kostet, bis eine Ernte eingeholt werden kann.  

 In den nächsten Jahren sollen auch die nächsten fünften Klassen unserer Schule weitere Obstbäume pflanzen. Wir freuen uns, dass wir damit eine neue Tradition ins Leben gerufen haben und das brachliegende Gelände zu einer schönen Streuobstwiese umgestaltet wird.

 Besuchen Sie doch mal die neue Streuobstwiese am Pfarrweg hinter dem Friedhof.

 Bei unserer Aktion wurden wir tatkräftig unterstützt von:

- Herrn Dr. Beyer   - Frau Görner     - Herrn Dr. Hensel
- Herrn Röber        - Frau Eckert      - Herrn Schäfer
- Herrn Müller       - Herrn Blume     - Herrn Oertel
- Frau Passoke      - Frau Gaudich    - Frau Enderlein
- Frau Hartung      - Herrn Fischer    - Frau Jentzsch
- Frau Oehme        - Frau Grüner     - Herrn Grüner
- Herrn Reisky

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung.

Die 5. Klassen der Oberschule Kreischa

ETWAS NEUES, ETWAS ALTES und viel LOB an alle Jugendlichen!

Wie in jedem Jahr fand für die 9. Klassen der OS-Kreischa die Berufsorientierungswoche vom 25.09. – 29.09.2023 statt.

Ziel dieser Woche war und ist es in jedem Jahr, am Ende der Woche einen eigenen Lebenslauf geschrieben zu haben, ein Bewerbungsschreiben zu verfassen und beides abzuspeichern sowie auszudrucken.

Das Neue in diesem Jahr: die Bewerbungen wurden auch per PDF verschickt – nämlich an richtige Unternehmen
UND
ONKEL SAX war der Organisator der integrierten 5. Berufsmesse.

7 von 22 beteiligten Unternehmen waren bereit, am Ende der BO-Woche richtige Vorstellungsgespräche mit den Jugendlichen der 9. Klassen zu üben.

Außerdem wurde besprochen, „Wie erscheine ich zum Vorstellungsgespräch?“ und „Was mache ich mit meiner Kohle?“ – ein Vortrag über Lehrlingsgeld, Kindergeld, Abzüge, Konto u.v.m..

Die Berufsmesse im Vereinshaus konnte alle Schüler der 7. bis 9. Klasse besuchen, da diese in der Unterrichtszeit stattfand.

Frau Weirauch und alle teilnehmenden Unternehmen, Lehrer und ONKEL SAX-Organisatoren waren von den Fragen, dem Benehmen und der Neugier unserer Schüler fasziniert und voll mit Lob! Dieses hat Frau Weirauch gern schon in einer Mail, am Anfang der Ferien an die Eltern weitergeleitet.

Diese Woche war für alle Beteiligten ein riesengroßer Erfolg!

Erfreut können wir verkünden, dass für das nächste Schuljahr der Termin für die praxisorientierten Bewerbungswoche steht. ONKEL SAX wird wieder der Organisator der Veranstaltung sein, es finden wieder Vorstellungsgespräche statt und unsere dann 7. Berufsmesse der OS-Kreischa wird auch wieder darin integriert sein.

Jetzt schon vormerken: UNSERE 6. BERUFSMESSE DER OS-KREISCHA FINDET AM 07.05.2024 IN DER OS-KREISCHA STATT.

Fünfzigjähriges Schuljubiläum in Kreischa

An der Kreischaer Schule fand vom 18. bis zum 22. September 2023 die Projektwoche zum Schuljubiläum statt. An dieser nahmen sowohl die Grund- als auch die Oberschüler teil. Die Schülerinnen und Schüler beider Schulen arbeiteten in dieser Woche in verschiedenen Workshops am Thema „50 Jahre Schule in Kreischa – Schule im Wandel“ So konnten sie sich zum Beispiel mit Graffitis, der Mode im Wandel von 50 Jahren, im Workshop „Schulgeschichte“ oder als Redakteure unserer Festzeitung mit der Historie der Schule befassen.

Aber auch künstlerische Workshops, wie zum Beispiel Rap, Trickfilm oder Breakdance, bei denen es eher um die Vorbereitung der am 22. September stattfindenden Aufführungen ging, waren im Angebot. Durch die Vielfalt des Angebots war es fast immer möglich, im gewünschten Workshop tätig zu sein und Spaß an der Arbeit zu haben.

Einblick in verschiedene Workshops
 

Am Freitag war es dann soweit, das Fest konnte beginnen. Die Grundschule präsentierte zwei Aufführungen in der Turnhalle. Die Oberschule im Vereinshaus. Alle waren herzlich eingeladen und die Zahl der Besucher lag über allen Erwartungen. In der Schule erwartete ein kleines Café für ehemalige Lehrkräfte und Mitarbeiter beider Schulen seine Gäste. Dort konnte bei Kaffee und Kuchen über die Vergangenheit geplauscht werden.


Ein Kuchenbasar und die Kreischaer Feuerwehr boten auf dem Schulgelände Kulinarisches an. Vor dem Vereinshaus bot ein Cateringservice Leckeres zum Verkauf an. Ebenso konnten Gebasteltes und unsere Festzeitung käuflich erworben werden. Durch diese Fülle an Angeboten konnten nicht nur die Schüler und Lehrkräfte, sondern alle geladenen Gäste, Eltern und die Einwohnerschaft Kreischas an den Feierlichkeiten teilnehmen.

Das alles war natürlich nur durch den Einsatz vieler helfender Hände möglich: durch die Arbeit der Workshopleiter, aller Lehrkräfte, dem Jugendverein „Pro Jugend“, der Feuerwehr und der Bürgerstiftung. All jenen gilt unser Dank.

F. Schäfer

Am 18.09.2023 starteten wir rasant mit unserem traditionellen Wilischlauf in die Schuljubiläumswoche - 50 Jahre Schule Kreischa.

Zu diesem besonderen Anlass veränderten wir etwas den gewohnten Lauf. So führte die Strecke dieses Jahr einen ca. 6km langen Rundweg zum Wilisch und zurück. Außerdem waren andere Oberschulen zum Lauf eingeladen. Es stellten sich neben den Oberschülern von Kreischa ausgewählte Schüler der Oberschule Dohna dem Wettlauf im Gelände.

Die Schüler starteten nach der Begrüßung und Motivation durch unseren Schulleiter Herrn Schäfer in zwei Gruppen bergauf. Die erste Gruppe bildeten alle Schüler und Schülerinnen der Klassen fünf bis sieben. Als diese das Ziel erreichten, startete die zweite Gruppe der Klassen acht bis zehn. Viele Schüler gingen die Herausforderung motiviert an und erhöhten sogar bergab ihr Tempo.

Für Sicherheit unterwegs sorgten Schüler des DRKs und Teilnehmer unseres Ganztagsangebotes „Sanitäter“. Im Ziel wurden alle mit einem Erfrischungsgetränk belohnt.

Anschließend folgte die Siegerehrung auf dem Schulhof.

Der schnellste Schüler auf der neuen Strecke war Aaron aus der Klasse 8a mit 29 Minuten und 44 Sekunden. Herzlichen Glückwunsch!

Angeline aus der Klasse 9a konnte als schnellstes Mädchen mit 35 Minuten und 9 Sekunden den Wilischlauf absolvieren. Spitze!

Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer! Es ist geschafft und ihr habt euer Bestes gegeben. Weiter so!   
                                                                                         

Wir bedanken uns ganz herzlich bei unseren Sponsoren für die tollen Preise!

Unsere Sponsoren sind:

Elbepark Dresden
Kaufpark Dresden
Hains Freizeitzentrum Freital
Cinemaxx Dresden
Förderverein der Oberschule Kreischa - "Praktisches Lernen und Schule e.V."

Nicht Mathe, Deutsch oder Englisch, sondern Kennenlernen stand die ersten drei Schultage vom 21.08. bis 23.08.2023 auf dem Stundenplan der neuen Fünftklässler und den Klassenlehrerinnen Frau Görner und Frau Eckert. Mit Hilfe von kleinen Spielen kamen sich die Schüler schnell näher. So war beim Aufbau des Fröbelturms Teamwork gefragt und es zeigte sich: Zusammen sind die Schüler unschlagbar. Gemeinsam wurde das Klassenzimmer mit Steckbriefen und Handabdrücken bunt ausgestaltet.


Schulhausrallye und ein Rundgang durch Kreischa halfen, sich in der neuen Umgebung rasch zurechtzufinden. Frau Mißbach erzählte beim Rundgang viel Interessantes über damals und heute: die Strohhutfabrik, die Bibliothek, die alte Straßenbahnlinie, Obstanbau, die Klinik Bavaria und vieles mehr. 

 Zum Abschluss wanderten beide 5. Klassen auf unseren Hausberg - den Wilisch.


Viele Schüler knüpften oder festigten Freundschaften und legten damit die Basis für eine tolle Klassengemeinschaft sowie ein gutes Lernklima.

 

 Wir heißen euch recht herzlich willkommen in unserer Schulgemeinschaft an der Oberschule Kreischa und wünschen viel Spaß sowie Erfolg beim Lernen.

KREISCHA. Nicht nur Kinder waren von der „Eis-Flatrate“-Aktion des Seniorenzentrum AGO Kreischa begeistert. Einen Tag lang konnte man nach Herzenslust für einen geringen Einmalbetrag so viel Eis in der Einrichtung essen, wie man mochte. Die Becher wurden immer wieder aufgefüllt. Jetzt wurden die Erträge gespendet.

Mit der Idee des „Flatrate-Eisgenusses“ wollte die Residenz nicht nur alle großen und kleinen Eis-Liebhaber der Region verführen; es ging auch darum, Geld zu sammeln. „Die Erträge in Höhe von 150 Euro wurden von dem Alloheim-Team nun an die Oberschule in Kreischa gespendet“, sagt Einrichtungsleiterin Maria Neumann, „die Organisation leistet unserer Ansicht eine sehr wichtige Arbeit in der Region. Mit unserer Spende wollen wir einen Teil dazu beitragen, anstehende Projekte und Planungen zu unterstützen und zu fördern.“

Übergeben wurden die Erlöse von Maria Neumann an Herrn Dr.-Ing. Eckehard Hensel (Vorsitzender des Fördervereins der Oberschule Kreischa). Die Eisflat-Aktionstage, die die Alloheim Senioren-Residenzen bundesweit an allen Standorten veranstalten, war bereits im letzten Jahr ein voller Erfolg. Mit den Erlösen konnten viele Vereine und gemeinnützige Organisationen unterstützt werden.


Medienkontakt:

Alloheim Senioren-Residenzen
Seniorenzentrum AGO Kreischa
Maria Neumann
Dresdner Straße 4-6

01731 Kreischa

Tel. 035206 / 3974-0
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.alloheim.de


Schulleiter: Herr Schäfer - (DE/EN)

Stellvertreter: Herr Bischof - Klassenlehrer 10a - (MA/TC/WTH)

Frau Gliemann-Röck - Schulsekretärin

Frau Albinus Klassenlehrerin 7b - (SP/DE)

Herr Brückner - (SP/WTH)

Frau Calsow  (BIO/WTH)

Herr Degenkolb – Klassenlehrer 6a – (De, Ge, GK)

Frau Eckert  - Klassenlehrerin 5b (ETH/GE)

Frau Frank - (MU)

Frau Görner Klassenlehrerin 5a (Ma, Geo, WTH)

Frau Hentzschel - Klassenlehrerin 9b - (EN/RU)

Frau Jaenicke-Rößler  (MA/PH/INFO)

Frau Kutzleb - (PH, PV)

Frau Linke – Klassenlehrerin 10b (DE/EN)

Frau Münch - Beratungslehrerin - (GE/RU)

Frau Oehme Klassenlehrerin 7a - (ETH/EN/FRZ)

Frau Paulick - (WTH/TC)

Frau Pölitz - Klassenlehrerin 8a - (MA)

Frau Richter – Klassenlehrerin 6b (Ku, De)

Herr Ruddat - Klassenlehrer 8b - (GE/GEO)

Herr Sobe - (MA/GEO)

Frau Kühn - (CHE/Bio)

Herr Wittiber - Klassenlehrer 9a - (DE/ kath.Reli)

Herr Klätte – (ev. Reli)

Frau Schaack –Referndarin (De/ Ge)

Frau Weirauch - Praxisberaterin