Labortag im Hygienemuseum 9b

Am 28.08.2015 besuchte die Klasse 9b das "Gläserne Labor" im Hygienemuseum Dresden. Wir trafen uns 8:45 Uhr vor dem Hygienemuseum und fingen ca. 9:00 Uhr mit der Führung an. Diese wurde von Herr Sagerer geleitet. Die Führung bestand aus drei Teilen. Im ersten Teil mikroskopierten wir unsere Mundschleimhautzellen, zeichneten und beschrifteten sie. Dazu mussten wir in der Innenseite unserer Wange mit einem Zahnstocher lang streichen. Anschließend kam das Ganze auf einen Objektträger und wurde mit Methylenblau gefärbt. Dann wurde das Methylenblau abgewaschen und der Objektträger unter das Mikroskop gelegt. Der zweite Teil bezog sich auf die Dauerausstellung im Hygienemuseum, wo wir verschiedene Aufgaben zu den Themen „ Der Gläserne Mensch“ und „ Leben und Sterben“ lösen mussten. Der letzte Teil der Führung bestand darin, die DNA einer Zwiebel zu analysieren. Dazu pürierten wir Zwiebeln mit einer Lösung aus Salz und Spülmittel und ließen dieses Gemisch in sehr heißem Wasser für ca. 30 Minuten stehen. Anschließend filtrierten wir das Ganze und gaben es in Reagenzgläser. Dann gaben wir noch etwas kaltes Ethanol hinzu und ließen es ein bisschen stehen. Danach gaben wir die Flüssigkeit in kleine Behälter und ließen das Ganze zentrifugieren. Das konnten wir dann mitnehmen. Zwischen den einzelnen Themen erklärte uns Herr Sagerer etwas zur DNA und zum Bau und der Funktion der Zellen. Wir fanden den Labortag im Hygienemuseum sehr interessant, haben mehr zu den einzelnen Themen erfahren und konnten vieles auch selbst ausprobieren.

Rahel Heller und Vivien Walther Klasse 9b