Die Tage im Waldschulheim

Unsere Klasse fuhr vom 24.08.09 bis zum 28.08.09 ins Waldschulheim Wahlsmühle. Wir trafen uns 8:00 Uhr an der Schule. Als alle da waren, gingen wir an die Bushaltestelle. Unser Gepäck wurde von Fam. Walther abgeholt. Los ging es mit der Linie F. Danach stiegen wir um in die 369 nach Kipsdorf. Die letzten 3 km wanderten wir. Die Praktikantin Juliane begleitete uns. Unterwegs lernten wir schon etwas über die Tiere und die Bäume. Im Forsthaus erzählte sie uns viel über die Samendarre. Im Waldschulheim angekommen empfing uns Herr Rudolph. Er erklärte uns die wichtigsten Dinge über das Haus. Danach teilte er uns in die Zimmer ein. Es standen im jedem Zimmer zwei Doppelstockbetten. Zum Mittag gab es Nudeln, die waren köstlich. Nach dem Mittag gingen wir in den Wald. Da zeigte uns ein Förster verschiedene Bäume. Wir machten auch ein Spiel. Jeder hatte einen Partner. Der Partner musste die Augen zubinden. Dann führte der eine den anderen entlang und beschrieb den Weg. Als sie dann wieder an der Anfangsstelle waren, musste der Partner den Weg wieder finden. Es war ein schöner Nachmittag. Abends war dann 22:00 Uhr Bettruhe. Am Dienstag gab es 7:30Uhr Frühstück. Danach wurden wir in zwei Gruppen eingeteilt. Die eine Gruppe musste das Laub wegräumen und die anderen mussten die Äste zur Seite legen. Zum Schluss konnte die eine Gruppe im Anhänger mitfahren. Am Nachmittag machten wir Experimente. Der Exkursionstag war auch toll! Wir fuhren zum Bühnaustollen nach Zinnwald. Unsere Klasse bekam ein Lunchpaket mit. Im Bühnaustollen hatten wir eine schöne Führung. Der Führer führte uns zur Tschechischen Grenze. Danach gingen wir zur Sommerrodelbahn. Als wir wieder im Waldschulheim ankamen, spielten manche auf dem Spielplatz und andere spielten Tischtennis. Am Donnerstag hatten wir das Projekt "Fledermaus". Juliane gab uns als erstes ein Fledermausbuch. Wir behandelten die Nahrung, das Aussehen und den Lebensraum. Nach dem Mittag bastelten wir eine Fledermaus. Nun war die abreise nah. Als Abschluss schrieben wir ein Quiz. Die besten drei bekamen etwas Kleines aus dem Waldschulheim mit.

Das war eine tolle Zeit.


Judith Heller und Yvonne Richter