Workshop: Mobbing, Ausgrenzung, Vorurteile

Das Projekt „Ausgrenzung, Mobbing, Vorurteile“ hat uns geholfen einander besser zu verstehen. Im Stuhlkreis haben wir uns am 20.05. zusammengesetzt und unseren Umgang miteinander hinterfragt. Jeder konnte sein Verhalten überprüfen. Wir haben uns Schimpfwörter sehr genau angesehen und festgestellt, dass es eigentlich egal ist wie wir diese Wörter einschätzen, denn der den sie treffen kann sehr verletzt sein. Solche und ähnliche Situationen haben wir in einer Art Theaterstück nachgespielt und durch das „Einfrieren der Situation“ konnte jeder Schüler spontan in die Szene einsteigen und seine Überlegungen zum richtigen Handeln einbringen. Erst hier hat man bemerkt, welche Möglichkeiten es gibt, dass nicht immer „alles aus dem Ruder läuft.“ Ich persönlich habe sehr viel dazugelernt.

 

Vielen Dank an das Bildungswerk Sachsen und ein ganz persönlichen Dank an Frau Amin für den gelungenen Tag!

 

Max Donath