Expedition „Zooschule“ der Klasse 5

 

Expedition „Zooschule“ der Klasse 5

 

Am Dienstag, dem 29.11.2016 machten sich 26 junge Forscher der fünften Klasse zu einer spannenden Expedition in den Dresdner Zoo auf. Ziel war es, die faszinierende Welt der Wirbeltiere zu erkunden. In der Zooschule angekommen erwarteten uns die Expeditionsleiterin Frau Galiläer und drei Molche, die gründlich erforscht werden wollten. Dazu musste die Wassertemperatur mit der Körpertemperatur verglichen werden und viele Mutige trauten sich den Tieren ganz nahe zu kommen, sie anzufassen. Anschließend wurden die Forscher in drei Gruppen eingeteilt und erkundeten auf eigene Faust die Welt der Flamingos, Wasserschildkröten, Piranhas und Giraffen. Mit viel Interesse, Neugier sowie guter Beobachtung, gelang es den Neugierigen viele Forschungsergebnisse zu gewinnen, die dann gemeinsam in der Zooschule verglichen und zusammengefügt wurden. Wussten Sie, dass die Piranhas die Gesundheitspolizei des Amazonas ist? ODER Das die Zunge einer Giraffe um die 50cm lang sein kann? ODER Die Flamingos in Kolonien von bis zu 20 000 Tieren zusammenleben?

 

Nach einer kurzen Stärkung machten die Forscher noch einen kleinen Abstecher in das Prof.-Brandes-Haus. Im warmen tropischen Klima überraschte das gar nicht so faule Faultier, welches sich genau über den Köpfen entlanghangelte und gegen seinen Willen eine Beautybehandlung im Krallenstutzen über sich ergehen ließ. Mit vielen neuen Erkenntnissen über die Einzigartigkeit der Natur, machten sich die jungen Forscher nach einer erlebnisreichen Expedition wieder auf den Heimweg.

 

Auge in Auge mit dem Spanischen Rippenmolch

Auf der Suche nach .... ???

Forscher bei der Arbeit

Wie viele Piranhas sind zu sehen?

Bitte lächeln!

Auf zur Beautybehandlung

"Die Affenbande"